AGB

§ 1 Geltungsbereich

Für geschäftliche Beziehungen zwischen der Fa. Vision 8 (nachfolgend „UNIQUEWALL“ genannt) und dem Besteller gelten ausschliesslich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung. Diese können vom Besteller für den Zweck der Online-Bestellung auf seinem Computer abgespeichert oder ausgedruckt werden. Der Online-Shop steht in deutscher Sprache zur Verfügung, die Vertragssprache ist deutsch.

§ 2 Vertragspartner

Vertragspartner des Bestellers ist die Firma Vision 8 mit Sitz in Deutschland, Hauptstraße 99-100, 73329 Kuchen

§ 3 Abschluss des Vertrags

Durch Anklicken des Buttons „kaufen“ / „jetzt bestellen“ gibt der Besteller ein verbindliches Vertragsangebot ab. Vor Absenden der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen, eventuelle Fehler erkennen und vor der verbindlichen endgültigen Abgabe seiner Bestellung berichtigen. UNIQUEWALL wird dem Besteller unverzüglich den Zugang der Bestellung per E-Mail bestätigen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Vertrag kommt zustande, wenn der vom Besteller per Internet erteilte Auftrag durch Lieferung der Ware bzw. durch die Mitteilung der Auslieferung angenommen wird.

Der Kunde erhält sämtliche Vertragsdaten, also Rechnungs- und Lieferadresse, Zahlungsart, das gewählte Produkt sowie die Kosten der Bestellung einschliesslich der Versandkosten sowie der Mehrwertsteuer und das voraussichtliche Lieferdatum nochmals in einer Bestätigungsmail mitgeteilt. Der Kunde kann die Informationen ebenfalls über sein Kundenkonto einsehen.

§ 4 Lieferung und Versand

Die Lieferung der Ware erfolgt nach den in der Webseite festgelegten Bestimmungen, sofern zwischen dem Besteller und UNIQUEWALL nichts Abweichendes vereinbart wurde. Die Lieferzeit wird individuell vereinbart bzw. ist im Bestellvorgang angegeben.

§ 5 Zahlungsvereinbarung

Der Besteller gibt bei Abgabe der Bestellung an, ob er wahlweise per Vorkasse/Überweisung oder Online-Zahlungsverfahren bezahlen möchte. Beim Online-Zahlungsverfahren autorisiert der Besteller die Zahlung wahlweise durch die Eingabe der Bank-, Kreditkartendaten oder Zugangsdaten eines Zahlungsdienstanbieters. Im Falle der Onlinezahlung ermächtigt der Besteller den Vertragspartner ausdrücklich dazu, den fälligen Betrag im Rahmen der Bestellung einzuziehen. Sollte der Einzug der Zahlung aus vom Besteller zu vertretenden Gründen scheitern, hat der Besteller die Rückbelastungskosten und ggf. anfallende Bankbearbeitungsgebühren zu erstatten. Die bekannte Einzugsermächtigung (ELV) wurde im Februar 2014 durch die SEPA-Basislastschrift ersetzt. Der Besteller stimmt bei der Onlinezahlung ausdrücklich dem neuen Verfahren zu und erteilt dem Anbieter oder dessen Beauftragten ein SEPA-Lastschriftmandat (§127 BGB). Das erteilte Mandat ist für die Bestellung gültig (Einmalmandat). Mit der Versandbestätigung erhält der Besteller vorab eine Benachrichtigung über die Gläubiger-Identifikationsnummer, die Mandatsreferenz, den Betrag und Zeitpunkt des anstehenden SEPA-Lastschrifteinzugs (Pre-Notification). Der Anbieter oder dessen Beauftragter verkürzt die Vorlauffrist für den Lastschrifteinzug auf 3 Tage. Der fällige Rechnungsbetrag wird vom Anbieter oder dessen Beauftragten unter Angabe der Bankverbindung und der Mandatsreferenz vom Konto des Bestellers eingezogen. Der SEPA-Lastschrifteinzug kann innerhalb von 8 Wochen nach dem Belastungsdatum widerrufen werden. Die Forderung bleibt davon unberührt. Der Anbieter behält sich aus logistischen Gründen das Recht vor, den Rechnungsbeleg in elektronischer Form zu versenden. Der Rechnungsversand erfolgt in diesem Fall per E-Mail und ist kostenlos.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Waren aus derselben Bestellung bleibt die Ware Eigentum von UNIQUEWALL.

§ 7 Beschwerden / Streitschlichtung

Ab dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

§ 8 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Besteller seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Hat der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder hat er nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder ist der Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt oder ist der Besteller Kaufmann und handelt in dieser Eigenschaft, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von UNIQUEWALL.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages mit dem Besteller einschliesslich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: April 2019 – UNIQUEWALL